Deutsch    Englisch
 
 

SEMA NEWS

Ambitionierte und talentierte junge MitarbeiterInnen sichern die künftigen Visionen von SEMA Maschinenbau. Die Messebeteiligung von SEMA bei der...

mehr »

SEMA VIDEO PORTAL

Vorschaubild Imagevideo SEMA

Sehen Sie Videos von SEMA Maschinenbau!

Videos anzeigen>>

 
 

Entgratmaschine - Maschinenbaulösungen von SEMA

Entgratung mit einer Entgratbürste von SEMA

Steigende Anforderungen an Werkstücke und deren Kanten lassen den Entgratprozess fortwährend wichtiger werden. War bis vor einiger Zeit das Entgraten noch ein unbeachtetes notwendiges „Übel“, wird es permanent wichtiger, gratfreie Werkstücke zu erzeugen.

SEMA Maschinenbau entwickelt und produziert seit Jahren Entgratanlagen im Bereich des mechanischen Entgratens. Jede Maschine wird an die jeweilige Bearbeitungsaufgabe angepasst. Das Werkstück steht dabei immer im Mittelpunkt.

Allgemeines zu Entgratmaschinen

SEMA Engratbürsten

Bei allen Maschinen ist eine Trocken-, oder Nassbearbeitung durch Emulsion oder Öl möglich. Dies ist abhängig von der Vorbearbeitung des Werkstückes. Ist das Werkstück nass oder feucht, empfiehlt SEMA den Entgratprozess ebenfalls mit demselben Medium durchzuführen, wie beim Vorprozess. Ist das Werkstück trocken, so kann auch der Entgratprozess trocken ausgeführt werden.

Alle Maschinen können über ein Portal, Roboter, Handlings- und Zuführsysteme automatisiert werden. SEMA führt dies auf Kundenwunsch, Optional im Angebot mit auf.

Auch andere Peripheriegeräte kann SEMA mitliefern.

Dies sind z.B.:

  • Trockenabsaugungen
  • Ölnebelabsaugungen
  • KSS, oder Öl-Aufbereitungsanlagen
  • Feuerlöschanlagen

Vorgehensweise beim Kauf von Entgratmaschinen

Kundengespräch Entgratmaschine bei SEMA Maschinenbau

SEMA erhält eine Anfrage über eine Entgratmaschine. Ein Verfahrenstechniker nimmt Kontakt mit der zuständigen Person des Kunden auf und vereinbart einen Termin zur technischen Besprechung der Anfrage. Bei dem Termin wird zusammen mit dem Kunden über die Aufgabenstellung, geforderte Qualität, Werkstücktypen, Stückzahlen, Werkstoff, Vorstellungen des Kunden, erster Konzeptentwurf besprochen.

Da der Grat sehr schwer zu beurteilen ist, wird für fast jedes Projekt ein praktischer Versuch im Hause SEMA durchgeführt, der wie folgt abläuft:

  • Kunde sendet Werkstücke mit Grat
  • SEMA bereitet den Versuch vor, mit Auswahl der in Frage kommenden Werkzeuge
  • Durchführung des Versuches entweder im dabei sein des Kunden oder selbstständig
  • Protokollierung des Versuches mit entsprechendem Messprotokolls (Konturograph)
  • Rückversand der Teile zur Begutachtung der Werkstücke durch den Kunden

 

Durch die durchgeführten Versuche kann SEMA die geforderten Qualitäten und Taktzeiten dem Kunden bestätigen.

Argumente für das mechanische Entgraten

  • Flexibel in der Bearbeitung von Werkstückfamilien
  • Kostengünstiges Verfahren, Prozesssicherheit
  • Exakter Kantenbruch (im 100stel Bereich)
  • Kurze Bearbeitungszeiten
  • Standardwerkzeuge
  • Geringe Vorrichtungskosten
  • Keine bzw. kurze Umrüstzeiten
  • Schneller Werkzeugwechsel durch Schnellwechselsysteme (z.B.: HSK-Aufnahmen,…..)

Entgraten Anwendungsbeispiele:

Ritzelwelle

SEMA Maschinenbau: Ritzelwelle entgraten

Automatikgetriebe

SEMA Maschinenbau: Automatikgetriebe entgraten

Schraubenkompressorrotor

SEMA Maschinenbau: Schraubenkompressorrotor entgraten

Servolenkungspumpe

SEMA Maschinenbau: Servolenkungspumpe entgraten

Nockenwellenversteller

SEMA Maschinenbau: Nockenwellenversteller entgraten